CBD Stecklinge und Ihre Legalität, Beispielbild Gesetz
CBD-Stecklinge Legalität Schweiz

Darf ich Stecklinge kaufen verkaufen oder sonst was? Jein, siehe Verordnung des Bundesamt für Landwirtschaft


Merkblatt Hanf dient zur Info


Bundesamt für Landwirtschaft BLW Direktionsbereich Märkte und Wertschöpfung    331.25/2004/01360 \ COO.2101.101.7.895485   Merkblatt Hanf


Merkblatt Hanf (LINK)
 
Zuständigkeiten und wichtigste Ansprechpartner (für Saatgut)

 

BLW bei THC < 1.0%

BAG bei THC ≥ 1.0%


Rechtsgrundlage für das Inverkehrbringen von Hanf als Vermehrungsmaterial oder Futtermittel  Vermehrungsmaterial-Verordnung (SR 916.151) 

 

Saat- und Pflanzgut-Verordnung des WBF (SR 916.151.1) 

 

Sortenverordnung (SR 916.151.6)

 

Futtermittelbuch-Verordnung (SR 916.307.1)


Zulassung In Anhang 2 Kapitel D Tabelle 4 der Saat- und Pflanzgut-Verordnung des WBF (SR 916.151.1) sind die Merkmale festgehalten, die eine Hanfsorte aufweisen muss, damit sie in den Katalog aufgenommen werden kann.

 

Die wichtigsten Eigenschaften sind ein THC-Gehalt von ≤ 0,3 % und ein Verhältnis THC/CBD von ≤

 

Auf der Website des BLW wird das Verfahren für die Aufnahme in den Sortenkatalog detailliert beschrieben. 

 

Inverkehrbringen  Die Sortenverordnung (SR 916.151.6) enthält die Kataloge der zugelassenen Sorten, die in der Schweiz für die gewerbsmässige Nutzung in der Landwirtschaft in Verkehr gebracht werden dürfen.

 

Zum heutigen Zeitpunkt (Januar 2017) ist im Schweizer Katalog keine Hanfsorte aufgeführt.  Gestützt auf Anhang 6 Artikel 5 des Abkommens zwischen der Schweizerischen Eidgenossenschaft und der Europäischen Gemeinschaft über den Handel mit landwirtschaftlichen Erzeugnissen (SR 0.916.026.81)

 

kann in der Schweiz Saatgut von Hanfsorten, die in der Europäischen Gemeinschaft zugelassen sind, in Verkehr gebracht werden

 

(Art. 20 Bst. a und Art. 27 Abs. 1 Bst. c der Saat- und Pflanzgut-Verordnung des WBF, SR 916.151.1).  (Link zum EU-Katalog). In Zusammenhang mit dem Anbau von Hanf stellt das BLW keine spezifische Bewilligung aus.
Futtermittel Anhang 4.1 Teil 1 der Futtermittelbuch-Verordnung (SR 916.307.1) besagt, dass Hanf oder Produkte davon in jeder Form oder Art nicht zur Produktion von Futtermitteln für Nutztiere verwendet, nicht als Futtermittel für Nutztiere in Verkehr gebracht und nicht an Nutztiere verfüttert werden dürfen.


Direktzahlungen Der Anbau von Hanf berechtigt zu keiner Art von Beitrag.
 
331.25/2004/01360 \ COO.2101.101.7.895485 2/2
 
Meldepflicht  Bei Landwirtschaftsbetrieben, die Direktzahlungen erhalten, wird Hanf auf dem Flächenformular des BLW unter dem Code 535 erfasst.  Auf kantonaler Ebene wird empfohlen, den zuständigen Behörden jedes Vorhaben im Zusammenhang mit dem Anbau von Hanf zu melden. In manchen Kantonen ist diese Meldung zwingend.
 
Strafverfolgung Wer vorsätzlich Vermehrungsmaterial einer Hanfsorte, die nicht im EU-Sortenkatalog aufgeführt ist, für die gewerbsmässige Nutzung in der Landwirtschaft einführt oder in Verkehr bringt, wird mit einer Busse bis zu 40 000 Franken bestraft. Bei Fahrlässigkeit beträgt die Busse bis zu 10 000 Franken. Die Strafverfolgung ist Sache der Kantone. (Art. 173 Abs. 1 Bst. l und Abs. 2 i.V.m. Art. 175 Landwirtschaftsgesetz; SR 910.1)
 
Bundesamt für Landwirtschaft
 
Kontakt: phyto@blw.admin.ch


Das ist ein Mekblatt (HANF), das von vielen noch nicht, oder nicht akzeptiert ist. Es hat viele Punkte die ungeklärt sind. Somit dient es momentan nur einer Info zur Inverkehrssetzung von CBD-Pflanzen.

Wir bleiben dran.


Das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) hat die Aufgabe dafür zu sorgen, dass der schweizerischen Landwirtschaft qualitativ hochwertiges Vermehrungsmaterial geeigneter Pflanzensorten zur Verfügung steht.

LINK zur Eintragung von SORTEN





HEMPNER ist nicht berechtigt, über Gesundheitsclaims Auskunft zu geben. Nach der CH-Heilmittelverordnung sind jegliche Heilversprechungen untersagt. Wir verkaufen CBD-Rohstoffe und Tabakersatzprodukte.  CBD Produkte sind nicht für Heilung, Prävention, Diagnose oder Krankheiten gedacht.  CBD kann pharmakologische Eigenschaften aufweisen. Nicht zugelassen als Lebens/-Nahrungsmittelergänzung. Ohne Arzt ist alles verboten! Danke! Wenn Sie einkaufen, beachten Sie, dass dieser Shop erst ab 18 Jahren zugelassen ist.  Weiteres können wir keine Garantie über aktuelle Änderungen der Gesetze etc. geben Neu ist Hempnerblüten bis 250g nur noch als Tabakersatzprodukt erhältlich. Unsere Revers-Nr. ist 3135.

Bitte Verpackung und Aufkleber nach Erhalt vernichten um Missbrauch vorzubeugen. Danke!

 

Ab 18 Jahren



Hempner -  info@hempner.ch   Ein Unternehmen der HEMPNER INTERNATIONAL AG   Alle Rechte vorbehalten ®